Gasthaus Aasche


Direkt zum Seiteninhalt

über uns

Über 110 Jahre Gasthaus Asche

Wenn man von alten Aufzeichnungen ausgeht, dann muss auf unserem jetzigen Grundstück schon um 1640 das Gebäude für die erste Krugwirtschaft entstanden sein.

Damit wurden also schon vor rund 350 Jahren Gäste auf diesem Grund und Boden willkommen geheißen.

1674 wurde erstmals von einer Krugwirtschaft auf dem Grundstück Nr. 62, unserem heutigen, berichtet.

Nach zahlreichen Pächtern kaufte, der am 24.01.1833 gebohrene Großköther und Mühlenbesitzer, Friedrich Asche die Krugwirtschaft. Er beantragte 1890 die entsprechende Konzession zur Führung der Gastwirtschaft, die ihm dann 1891 erteilt wurde.

1894 übernimmt sein Sohn Heinrich Asche, geb. 1864, den Betrieb. Bis 1900 wurde der erste Saaltrakt an das Gebäude angebaut.

Aus der Ehe Heinrich Asches gingen 6 Kinder hervor unter anderem Heinrich Asche jun., der 1903 gebohren wurde. Dieser sollte später, 1931, mit seiner Frau Else, die er 1928 heiratete, die Gastwirtschaft übernehmen. Auch aus dieser Ehe gingen Kinder hervor, Else und Luise Asche. Else heiratete 1956 den aus dem Lipper-Land stammenden Richard Runte mit dem sie im Februar 1968 den Betrieb übernahm. Die vier Kinder Klaus- Dieter, Doris, Heiner und Andreas müssen, wie alle Gastronomenkinder schon früh mit anfassen.

1973 stirbt Heinrich Asche im Alter von 70 Jahren.

Richard und Else versprechen ihrem Vater und Schwiegervater den Namen „ Gasthaus Asche „ zu erhalten. So ist er bis heute, 110 Jahre nachdem der erste „Asche“ die Gastwirtschaft übernahm, geblieben und bekannt.

Mittlerweile hat Klaus-Dieter mit seiner Frau Heike, aus deren Ehe wiederum vier Kinder hervor gehen; Ivonne, Sven, Enno und Frauke; den Betrieb 1997 übernommen. Die älteste Tochter Ivonne, geb. 1978, trat, nachdem sie zuerst Hotelfachfrau lernte, in die Fußstapfen ihres Vaters und erlernte noch den Beruf der Köchin. Grund für Klaus-Dieter und Heike sie in das Team aufzunehmen und den Betrieb umzustrukturieren.

Damals, wie auch heute sind wir, Familie Runte, bemüht die besondere Atmosphäre zu erhalten. Das Gasthaus Asche soll Oase der Gastlichkeit und als Treffpunkt für Jung und Alt in Schneeren bleiben.

Schauen Sie doch selbst einmal herein und machen Sich ein Bild von unserem Familienbetrieb.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü